Makramee Caotina Glas

Für unsere Bastelkreationen musst du als Erstes ein Glas Caotina Crème Chocolat geleert haben – das ist übrigens unser liebster Teil. ;-) Danach stehen dir eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten offen. Die leeren Gläser eignen sich beispielsweise hervorragend zum Fertigen von Windlichtern. Wer es gerne einfach mag, füllt die Gläser mit etwas Sand und bindet eine schöne Kordel um das Glas. 
Für den besonderen Wow-Effekt werten wir das Glas mit Makramee auf. Makramee ist eine Knüpftechnik aus dem Orient. Wenn man den Kniff mit dem Knüpfen mal raus hat, ist das gar nicht so schwer und macht Freude. 

Und so wird das Windlicht mit Makramee gemacht: ​​​​​​

 

Caotina Makramee 1

1.

Für das Windlicht wird ein leeres Glas Caotina Crème Chocolat benötigt sowie Garn oder Schnur, eine Schere und eine Heissklebepistole oder Leim.

Caotina Makramee 2

2.

Als Hauptfaden das Garn um den Glasrand grosszügig abmessen und das Garn so zuschneiden, dass es mit einem Knoten um den Glasrand gebunden werden kann. Dieser Faden wird erst am Schluss gekürzt. Die zugeschnittene Schnur danach horizontal auf eine gerade Unterlage legen.

Caotina Makramee 3

3.

Fürs Knüpfen werden 18 Doppelfäden benötigt. Dazu das Garn doppelt nehmen, zweimal so viel abmessen, wie das Glas hoch ist und abschneiden. Oben jeweils eine Schlaufe lassen.

Caotina Makramee 4

4.

Zum Fixieren der 18 Doppelfäden den ersten Knüpffaden mit der Schlaufe gegen oben unter dem Hauptfaden hindurch legen.

Caotina Makramee 5

5.

Die Schlaufe über den Hauptfaden auf den Dopppelfaden legen.

Caotina Makramee 6

6.

Die langen Enden durch die Schlaufe hindurch anziehen und mit den restlichen 17 Knüpffäden gleich verfahren. 

Caotina Makramee 7

7.

Sind alle Knüpffäden angebracht, geht es ans Knüpfen des Musters mittels Weberknoten. Dafür je zwei Knüpffäden zur Hand nehmen, sodass 4 einzelne Fäden vor einem liegen.

Caotina Makramee 8

8.

Die zwei mittleren Fäden sind die Leitfäden und werden umflochten. Dazu den rechten äusseren Faden nehmen und ihn unter den zwei Leitfäden hindurch führen, über den linken äusseren Faden.

Caotina Makramee 9

9.

Der linke Faden wird über die zwei Leitfäden nach rechts durch die bei Nr. 8 entstandene Schlaufe gelegt.

Caotina Makramee 10

10.

Die zwei äusseren Fäden anziehen. Die Leitfäden gehen gerade nach unten.

Caotina Makramee 11

11.

Nun wird zuerst der linke äussere Faden unter den Leitfäden hindurchgeführt und über den rechten äusseren Faden gelegt.

Caotina Makramee 12

12.

Dann den äusseren rechten Faden über die zwei Leitfäden nach links durch die bei Nr. 11 entstandene Schlaufe legen. 

Caotina Makramee 13

13.

Nun nur noch anziehen et voilà: Ein Weberknoten. 

Caotina Makramee 14

14.

Mit den restlichen 16 Knüpffäden gleich verfahren.

Caotina Makramee 15

15.

Sind alle 18 Knüpffäden mittels Weberknoten verbunden, geht es an die zweite Reihe. 

Diese wird nach demselben Prinzip geknüpft, jedoch versetzt, damit das Fischnetzmuster entsteht. Danach jeweils mit den zwei äußeren Fäden der vorherigen zwei Knoten aus der ersten Reihe knüpfen. Dazu wieder den rechten äusseren Faden nehmen und ihn unter den zwei Leitfäden hindurch über den linken Faden führen. Den Linken Faden unter den Leitfäden hindurch führen. 

Caotina Makramee 16

16.

Diesen Faden durch die Schlaufe anziehen.

Caotina Makramee 17

17.

Zum Abschluss des Knotens den linken äussere Faden unter den Leitfäden hindurchgeführt, über den rechten äusseren Faden gelegt.

Caotina Makramee 18

18.

Den äusseren rechten Faden über die zwei Leitfäden nach links durch die bei Nr. 11 entstandene Schlaufe legen und den Weberknoten anziehen.

Caotina Markamee 19

19.

Mit dieser Technik fortfahren bis alle Fäden miteinander verknüpft sind. 

Caotina Makramee 20

20.

Zum Schluss den Hauptfaden fest um das Glas binden. 

Caotina Makramee 21

21.

Wem es einfacher geht, der knüpft das Fischnetzmuster wenn der Hauptfaden bereits am Glas festgebunden ist. 

Caotina Makramee 22

22.

Dafür sollte der Hauptfaden jedoch nicht zu sehr angezogen werden, da sonst die Knüpffäden nicht mehr unter dem Hauptfaden hindurch geschoben werden können.

Caotina Makramee 23

23.

Nach 4 Runden wird der Hauptfaden um den Glässerrand festgebunden und eingekürzt. 

Caotina Makramee

24.

Die Fäden straff nach unten ziehen, soweit abschneiden, dass sie bis zur Mitte des Glasbodens reichen und mit (Heiss)leim fixieren.