Sellerie Schokoladenmousse

Dieses Rezept kommt garantiert nicht von der Stange. Mit diesem Caotina Schokoladenmousse wird Gemüse zum Dessert. Selten hat Sellerie so süss geschmeckt.

Kategorie

Hauptspeisen

Schwierigkeit

Schwer

Personen

6 Personen

Zubereitungszeit

10 bis 20 min.

Zutaten

Menge Zutat
50 g Caotina blanc
250 g Knollensellerie
30 g Schalotten
100 ml Rahm
200 ml Geflügelfond
7 Gelatineblätter
150 g Rahm (geschlagen)
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
6 Garnelen (geschält)
150 g Panko (asiatisches Paniermehl)
1 Ei
1 TL Dayong-Gewürzmischung
200 g Jungsalat
1 Kräuterblütenschale
2 EL Olivenöl
1 EL Aceto Balsamico
2 EL Pinienkerne

Zubereitung

  1. Knollensellerie in Würfel schneiden und zusammen mit den fein gewürfelten Schalotten glasig anschwitzen. Mit dem Geflügelfond ablöschen und langsam weich kochen. 

  2. Den flüssigen Rahm zusammen mit dem Caotina blanc über den Sellerie geben und mit einem Mixer pürieren

  3. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 

  4. Anschliessend die Gelatine in der Selleriemasse vollständig auflösen und unterrühren. 

  5. Die Selleriemasse mit Salz und Pfeffer abschmecken, auskühlen lassen und den geschlagenen Rahm vorsichtig unterheben. In eine Terrinenform abfüllen und kalt stellen. 

  6. Crunchy Garnele: Ei verquirlen, die Garnelen darin wenden und mit Panko panieren. In heissem Öl ausbacken und mit Dayong würzen. 

  7. Kräuterblütensalat: Salat waschen und mit den Kräuterblüten mischen. Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett rösten. Olivenöl mit dem Balsamico verrühren und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. 

  8. Von dem Sellerie-Schokoladenmousse eine daumendicke Scheibe abschneiden und auf einen Teller legen. Etwas von dem Kräuterblütensalat darauf geben. Eine frittierte Garnele auf einem Holzspiess anlegen und das Olivenöl Balsamico Dressing darüber träufeln.

Verwendete Produkte